Lesungen in leichter Sprache

Dieses Jahr findet der Wettbewerb Die Kunst der Einfachheit zum 7. Mal
statt.
DAS MOTTO IN DIESEM JAHR IST:
MUTIG SEIN. STARK SEIN. WAS MACHT MICH STARK?
BIN ICH MUTIG? BIN ICH NICHT MUTIG? WARUM BIN ICH NICHT MUTIG?

LEA ist eine Abkürzung. Sie steht für: Lesen Einmal Anders.
LEA Leseklubs gibt es in ganz Deutschland.
Es treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung.
Sie lesen zusammen Geschichten und sprechen darüber.
Dafür treffen sie sich in einem Café oder an einem anderen öffentlichen Ort. Und dieses mal bei uns im inklusiven Nachbarschaftsgarten am Moritzplatz!

Literatur in Einfacher Sprache ist nicht nur  für Menschen mit
kognitiver Beeinträchtigung eine wichtige Voraussetzung, um am Leben in
der Gesellschaft teilhaben zu können. Viele andere schätzen und nutzen
klare Formulierungen, verständliche und nachvollziehbare
Handlungsabläufe sowie Schriftbild und Satzbildung die Übersichtlich
ist.

Slavica Klimkowsy liest
–Mit Glück und Mut in der Tasche–
Eine Geschichte in einfacher Sprache

Am 13.8.2021, 16-17 Uhr im Garten, Eintritt frei

Jonas Kleindienst liest
–Luna und Ellen–
Eine Geschichte in einfacher Sprache

Am 3.9.2021, 16-17 Uhr im Garten, Eintritt frei


Veröffentlicht am